MaPa ... oder warum Eltern abends solange aufbleiben

Mezzanintheater Graz

Nominierung: Herausragende Produktion für Kinder STELLA14

STELLA-Darstellender.Kunst.Preis für junges Publikum, wird jährlich von der ASSITEJ Austria verliehen. Es ist der erste österreichweite Preis für herausragende Leistungen im Bereich Theater und Tanz für junges Publikum.

Mama und Papa schleichen auf leisen Sohlen durch den Raum. Psst, nur keinen Krach machen, denn ihr Kind, dass endlich im Nebenzimmer beim Vorlesen der Gutenachtgeschichte eingeschlafen ist, darf auf keinen Fall wieder aufwachen, denn dieser Abend soll nur Ihnen gehören, gemütlich bei einem Gläschen Wein und kuscheln auf dem neuen Sofa.

Doch der Abend stellt hohe Anforderungen an Mama und Papa, denn Gemütlichkeit in einem Zimmer voller überbordenden Spielsachen will sich nicht wirklich einstellen, auch ist das neue Sofa Marke Eigenbau, noch nicht fertig zusammengebaut und aus dem Kinderzimmer dringt immer wieder ein lautes: MaaPaa…

So wird aufgeräumt, vorgelesen, Tee im Blümchenbecher serviert, Bedienungsanleitung studiert, ungezählte Lieder gesungen, Sofa zusammengeschraubt, das Bärli gesucht und gefunden, Bauchweh mit Wärmflasche und Globulis bekämpft… in der Hoffnung, dass sich doch noch ein schöner Abend zu zweit einstellt.

Eine lustige Reise von Mama und Papa - voller Wünsche und Hindernisse.

„MaPa“ ein Stück für Jung und Alt voller Slapstick, lustigen Tanzeinlagen, beschwingter Musik und einem hinreißenden Paar.

Team


Regie
Natascha Grasser

Spiel
Sebastian Mandla
Hanni  Westphal

Bühnenbild
Christina Weber

Kostüme
Corinna Schuster

Musik
Andreas Semlitsch

Sounddesign
Nina Ortner

Lichtdesign Tom Bergner


Fotos

Clemens Nestroy

AKTUELL

Die Rabtaldirndln

"Du gingst fort"

Roxy Theater, Basel/ CH

 

von 2.- 5.12.2016,

jeweils 20 Uhr

 

Foto: Rania Moslam